Das kannst du erleben

Namhafte Medienschaffende begrüßen die Medienmachenden von morgen und stimmen sie auf das Programm der folgenden Tage ein. Eine themenbezogene Podiumsdiskussion und eine Keynote zum Thema werden die Teilnehmenden in die Themenwelt der Jugendmedientage einführen und schaffen ersten Raum für Austausch und Meinungsbildung.

Namhafte Medienschaffende begrüßen die Medienmachenden von morgen und stimmen sie auf das Programm der folgenden Tage ein. Eine themenbezogene Podiumsdiskussion und eine Keynote zum Thema werden die Teilnehmenden in die Themenwelt der Jugendmedientage einführen und schaffen ersten Raum für Austausch und Meinungsbildung.

 

In der Recruiting Lounge können sie sich ein Bild davon machen, was es heißt in einem Medienberuf zu arbeiten. Unsere Teilnehmenden haben hierbei die Chance persönlich mit ihren Wunschunternehmen zu reden und vielleicht sogar bereits die eine oder andere Weiche für die Zukunft zu stellen. Hochkarätige Unternehmen nehmen in einer Art Speed-Dating die Bewerbungen der Teilnehmenden entgegen und führen Gespräche mit ihnen. Ebenfalls wird es zwischendurch offene Phasen geben, in denen ein allgemeiner Austausch zwischen Unternehmen und Teilnehmenden erfolgen kann.

In der Recruiting Lounge können sie sich ein Bild davon machen, was es heißt in einem Medienberuf zu arbeiten. Unsere Teilnehmenden haben hierbei die Chance persönlich mit ihren Wunschunternehmen zu reden und vielleicht sogar bereits die eine oder andere Weiche für die Zukunft zu stellen. Hochkarätige Unternehmen nehmen in einer Art Speed-Dating die Bewerbungen der Teilnehmenden entgegen und führen Gespräche mit ihnen. Ebenfalls wird es zwischendurch offene Phasen geben, in denen ein allgemeiner Austausch zwischen Unternehmen und Teilnehmenden erfolgen kann.

 

In Erzählcafés stehen Referenten und Referentinnen in entspannter Atmosphäre zum Austausch über ihre Erfahrungen, ihren persönlichen Werdegang und ihre Arbeit für die Teil-nehmenden zur Verfügung. Das Format bietet die Möglichkeit, Inhalte attraktiv einer kleineren Personengruppe zu vermitteln und schafft intensiven Dialog auf Augenhöhe.

In Erzählcafés stehen Referenten und Referentinnen in entspannter Atmosphäre zum Austausch über ihre Erfahrungen, ihren persönlichen Werdegang und ihre Arbeit für die Teil-nehmenden zur Verfügung. Das Format bietet die Möglichkeit, Inhalte attraktiv einer kleineren Personengruppe zu vermitteln und schafft intensiven Dialog auf Augenhöhe.

 

Die Medientouren sind in jedem Jahr ein besonderer Höhepunkt der Jungendmedientage. Verlage, Redaktionen, Rundfunkanstalten und Agenturen öffnen ihre Türen und gewähren Einblicke in das tägliche Geschäft der Medienbranche. Vor Ort stehen Experten und Expertinnen Rede und Antwort – für junge Medienschaffende eine einmalige Chance, ihren Vorbildern auf den Zahn zu fühlen.

Die Medientouren sind in jedem Jahr ein besonderer Höhepunkt der Jungendmedientage. Verlage, Redaktionen, Rundfunkanstalten und Agenturen öffnen ihre Türen und gewähren Einblicke in das tägliche Geschäft der Medienbranche. Vor Ort stehen Experten und Expertinnen Rede und Antwort – für junge Medienschaffende eine einmalige Chance, ihren Vorbildern auf den Zahn zu fühlen.

 

Teilnehmende können zwischen Kompaktworkshops und Intensivworkshops-Plus wählen. Die Kompaktworkshops bieten dabei einen schnellen und praxisorientierten Einstieg in Themen und zeigen den Teilnehmenden die Vielfalt der Medienarbeit auf. In den Intensivworkshops-Plus arbeiten Referenten und Referentinnen über zwei Tage intensiv mit unseren Teilnehmenden. Die Workshops leben von fundierter Praxis und kompetenten Referenten und Referentinnen aus der Medienbranche.

Teilnehmende können zwischen Kompaktworkshops und Intensivworkshops-Plus wählen. Die Kompaktworkshops bieten dabei einen schnellen und praxisorientierten Einstieg in Themen und zeigen den Teilnehmenden die Vielfalt der Medienarbeit auf. In den Intensivworkshops-Plus arbeiten Referenten und Referentinnen über zwei Tage intensiv mit unseren Teilnehmenden. Die Workshops leben von fundierter Praxis und kompetenten Referenten und Referentinnen aus der Medienbranche.

 

Die Podiumsdiskussion befasst sich mit dem thematischen Schwerpunkt der Jugendmedientage. Namenhafte Referenten widmen sich dem diesjährigen Thema „Medien- oder Märchenland?“ und werden anregende Diskussionen insbesondere zur Freiheit, Digitalisierung und Verantwortung sowie zur Perspektivenvielfalt der Medien führen.

Die Podiumsdiskussion befasst sich mit dem thematischen Schwerpunkt der Jugendmedientage. Namenhafte Referenten widmen sich dem diesjährigen Thema „Medien- oder Märchenland?“ und werden anregende Diskussionen insbesondere zur Freiheit, Digitalisierung und Verantwortung sowie zur Perspektivenvielfalt der Medien führen.

 

Die Mediennacht am Freitagabend ist ein weitgehend offenes Format, das unterschiedliche Angebote rund um die Medienwelt schafft. So haben die Teilnehmenden die Möglichkeit die Partner der Jugendmedientage kennenzulernen und ihre anregenden Angebote zu nutzen. Vielfältige Angebote an entspannenden Chill-Out-Möglichkeiten und kreativen und unterhaltsamen Veranstaltungspunkten runden den Abend ab.

Die Mediennacht am Freitagabend ist ein weitgehend offenes Format, das unterschiedliche Angebote rund um die Medienwelt schafft. So haben die Teilnehmenden die Möglichkeit die Partner der Jugendmedientage kennenzulernen und ihre anregenden Angebote zu nutzen. Vielfältige Angebote an entspannenden Chill-Out-Möglichkeiten und kreativen und unterhaltsamen Veranstaltungspunkten runden den Abend ab.

 

Nach drei arbeits- und themenintensiven Tagen werden die Jugendmedientage 2016 mit der Abschlussveranstaltung am Samstagabend enden. Ein Blick zurück hält Themen, Eindrücke, und Erkenntnisse aus den Diskussionen, sowie den Medientouren und Workshops, fest. Die Abschlussparty am Samstagabend ist fester Bestandteil der Jugendmedientage. In ausgelassener Atmosphäre netzwerken, gemeinsam feiern und die Jugendmedientage noch einmal Revue passieren lassen – für all das bietet die Party den passenden Raum.

Nach drei arbeits- und themenintensiven Tagen werden die Jugendmedientage 2016 mit der Abschlussveranstaltung am Samstagabend enden. Ein Blick zurück hält Themen, Eindrücke, und Erkenntnisse aus den Diskussionen, sowie den Medientouren und Workshops, fest. Die Abschlussparty am Samstagabend ist fester Bestandteil der Jugendmedientage. In ausgelassener Atmosphäre netzwerken, gemeinsam feiern und die Jugendmedientage noch einmal Revue passieren lassen – für all das bietet die Party den passenden Raum.