Über uns

Darum geht’s

Auf den Jugendmedientagen 2016 wollen wir zusammen diskutieren, wie frei, vielfältig und objektiv unsere Medien berichten und wie wir als Konsumenten und Produzenten mit der Vielzahl von im Netz veröffentlichten Informationen umgehen.

In Workshops, Diskussionsrunden und Medientouren werden diese Themen auf den Jugendmedientagen immer wieder aufgegriffen. Die Teilnehmenden widmen sich intensiver Medienarbeit und lernen dabei von Branchenexperten aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Neben der Vermittlung von Medienkompetenz, steht aber auch der Austausch zwischen Medienprofis und Teilnehmenden im Vordergrund der Veranstaltung.

Das sind die Jugendmedientage

Die Jugendmedientage sind der größte Kongress für junge Medienmachende in Deutschland. Vom 27. bis 30. Oktober 2016 treffen 400 engagierte Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren in Dresden zusammen, um gemeinsam leidenschaftliche Medienarbeit zu betreiben: Unter der Anleitung von Branchenexperten lernen sie handwerkliches Know-how, erweitern ihre Medienkompetenzen, spinnen kreative Ideen und knüpfen Kontakte − zu Profis wie zu Gleichgesinnten. Die Jugendmedientage fördern gezielt junges Engagement, aus einer frischen Perspektive mit innovativen Ideen.